Mehrfamilienhaus
Rudolfstetten AG, Schweiz, 2007–2010

Das Mehrfamilienhaus mit Mietwohnungen und einer Praxis ersetzt zwei Einfamilienhäuser. Das Erdgeschoss mit Eingangsbereich und Nebenräumen wird als Sockel ausgebildet, auf dem das Gebäude als eigenständiges Volumen steht. Durch die abgewinkelte Geometrie der drei Obergeschosse werden die Belichtung und die Orientierung der Wohnungen optimiert. Im Mittelteil verjüngt sich die Volumetrie um im Bereich des natürlich belichteten Treppenhauses unnötige Gebäudetiefe zu vermeiden. Das Attikageschoss wird als Pendant zum Erdgeschoss im selben Material ausgeführt.